Musikkapelle Hagen a.T.W. von 1925 e.V.
Musikkapelle Hagen a.T.W. von 1925 e.V.

Aktuelles aus dem Verein ...

Generalversammlung & Grünkohlessen

Vorstand 2018

Die alljährliche Generalversammlung der Musikkapelle Hagen a.T.W. fand am 27. Januar im Probenraum des Vereins statt. Neben den einzelnen Geschäftsberichten standen die Wahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Es wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:

  1. Vorsitzender: Frank Hülsmann
  2. Vorsitzender: Dominik Lammers
  1. Kassierer: Johannes Gausmann
  2. Kassierer: Daniel Flaspöler
  1. Schriftführer: Hermann Frese
  2. Schriftführer: Ann-Christin Holkenbrink

                                                                                                                  

                                                                                        Jugendwartin: Sarah Igelbrink

                                                                                        Jugendsprecher: Stefan Bensmann und Torben Tiedeken

 

Frank Hülsmann erinnerte an die vielfältigen Auftritte und gemeinsame Freizeitaktivitäten der Konzertsaison 2017, deren Höhepunkte das ausverkaufte Frühjahrskonzert in der Sporthalle St. Martin unter Mitwirkung der Sängerin Juline Brandt und dem Gemischten Chor Harderberg war sowie die viertägige Vereinsfahrt nach Oberstdorf mit zwei Konzerten in Fischen und auf der Kanzelwand.

Im Anschluss an die Generalversammlung fand das Grünkohlessen statt. Aufgrund der vielen Waldschäden durch Orkan „Friederike“ musste jedoch der traditionelle Kohlgang ausfallen.
In der Gaststätte Holperstübchen konnte Frank Hülsmann über 60 aktive und passive Mitglieder begrüßen – so war auch der letzte Platz im Restaurant belegt.  Nach dem Grünkohl- bzw. Schnitzelessen wurde Markus Morgret zum Grünkohlkönig 2018 gewählt.

Neuer Grünkohlkönig 2018: Markus Morgret

Anschließend folgten Ehrungen. Für 10-jährige passive Mitgliedschaft erhielten Christa und Peter Schmitz, Monika Elixmann, Claudia Huning sowie Josefa und Clemens Witte eine Urkunde. Darüber hinaus erhielt Inga Zumdohme für 5-jährige aktive Mitgliedschaft  die Jugendehrennadel in Bronze.
Abschließend erinnerte Frank Hülsmann mit einer Fotoschau an die vielfälltigen Auftritte und gemeinsamen Freizeitaktivitäten der Konzertsaison 2017.

Ehrung für 10-jährige passive Mitgliedschaft
Inga Zumdohme erhielt die Jugendehrennadel und eine Urkunde für 5-jährige aktive Mitgliedschaft.

Vereinsfahrt nach Oberstdorf & Kleinwalsertal

Begeistert sind alle Mitglieder der Musikkapelle Hagen a.T.W. von der Ausflugsfahrt aus dem Allgäu zurückgekehrt. Die vier Reisetage waren dicht gepackt mit Auftritten, Besichtigungen und Aktivitäten.

Früh am Donnerstag führte die erste Busetappe bis nach Röhn. Nach einem ausgibigen Freiluft-Frühstück erfolgte die staufreie Weiterfahrt bis Oberstdorf.

Direkt nach der Ankunft konnte man in einem urigen Bergcafé bei hausgemachten Kuchen erste bayrische Eindrücke erleben.
Am ersten Tag wurde die Breitachklamm, die tiefste und eine der imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas durchwandert.

Anschließend ging es für die Reisegruppe weiter ins benachbarte Söllereck. Die sportlich interessierten Mitglieder besuchten Deutschlands höchstgelegenen Kletterwald auf dem Söllereck und vergnügten sich anschließend auf der Sommerrodelbahn.

Die wanderfreudigen Reiseteilnehmer fuhren weiter ins Kleinwalsertal nach Mittelberg und ernossen bei idealen Wetterbedingen die Fernsicht.

Abends stand der erste Auftritt im Kurhaus Fiskina in Fischen an. Dem vorwiegend heimischen Publikum wurde ein buntes Potpourri klassischer und moderner Blasmusik geboten.
Der Samstag stand im Zeichen der 2058 Meter hohen Kanzelwand. Nach der Fahrt mit der Seilbahn zur Bergstation gab die Musikkapelle Hagen das bisher höchstgelegene Frühschoppenkonzert bei strahlendem Sonnenschein.

Am späten Nachmittag erfolgte die Besichtigung der Skisprungarena in Oberstdorf. Die Schanze ist bekannt durch durch die jährlich stattfindende Vierschanzentournee. Neben kennnisreichen Informationen über die Entwicklung der insgesamt fünf Skischanzen seit den 20er Jahren bis zur heutigen Event-Arena gab es diverse Anekdoten von den Skispringern zu erzählen.

Nach dem Wecken im Hotel durch das Geläut der Kuhglocken begann der Sonntag mit der Fahrt nach Rotehnburg ob der Tauber. Die geführte Tour durch die historische Innenstadt gab einen informativen Eindruck in das Leben des Mittelalters. Bevor die Rückfahrt nach Hagen a.T.W. anstand, konnten die Teilnehmer noch im berühmten Weihnachtsdorf shoppen.

 

Erste Eindrücke von der Vereinsfahrt sind in der Galerie zu bekommen - weitere Fotos folgen in nächster Zeit!

Ausbildungsprogramm 2018 der Musikkapelle Hagen a.T.W.

Viele Eltern möchten vor der Investition in ein Instrument sicher sein, dass ihre Kinder über einen längeren Zeitraum dabei bleiben. Mit dem  Ausbildungsprogramm der Musikkapelle Hagen soll ihnen eine ideale Einstiegsmöglichkeit angeboten werden.

Der Verein bietet im Rahmen seines Ausbildungsprogramms für ein halbes Jahr die Möglichkeit zum kostenlosen und unverbindlichen Ausprobieren an den Instrumenten Trompete, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune und Euphonium. Jugendliche, die eines dieser Instrumente erlernen möchten, erhalten von der Musikkapelle Hagen ein Instrument gestellt. Außerdem übernimmt der Verein die Unterrichtskosten für diesen Zeitraum an der Jugendmusikschule Hagen.

Nach dem Erlernen der Grundkenntnisse am jeweiligen Instrument besteht parallel zum Musikschulunterricht im Jugendorchester der Musikkapelle Hagen die Möglichkeit  das Erlernte innerhalb einer Gruppe anzuwenden. Weitere Info`s bei Frank Hüslmann unter Tel.: 05401 - 364840.